Vom Event- zum Teilzeit-Allround-Management: Vielseitige Unter­neh­mens­kommu­nikation in 10 Jahren

PrintMailRate-it

Sie feierten im November 2020 Ihr 10-jähriges Jubiläum im Unternehmen. Wie war Ihr beruflicher Werdegang und wie sehen Ihre Tätigkeiten heute aus?

Bereits während meines Studiums der Internationalen Betriebswirtschaftslehre habe ich bei Rödl & Partner ein Praktikum und anschließendes Werkstudium in der Unternehmenskommunikation gemacht. Kurz nach meinem Start wurde ich vom Gründer Dr. Bernd Rödl mit der Frage „Ach, sind Sie die neue Praktikantin im Büro gegenüber? Wie schön!“, begrüßt und durfte auf seinen 65. Geburtstag anstoßen. Die herzliche und familiäre Grundstimmung im Haus ist mir sofort positiv aufgefallen und hat mich nachhaltig geprägt.

 

So hat es mich auch nach meinem Abschluss wieder zu Rödl & Partner gezogen, wo ich nun seit 10 Jahren viele spannende Projekten in der Unternehmenskommunikation gestalte. Mein Schwerpunkt lag dabei lange in der Veranstaltungsorganisation, z.B. als Projektleiterin des 1. M&A Dialogs, stellvertretende Projektleiterin des Forum Globals, oder der Organisation zahlreicher Rödl & Partner Skifahrten.

 

Was war Ihr persönliches Highlight in den letzten Jahren?

Ein Teil der Unternehmenskommunikation zu sein, bedeutet, die Bedürfnisse verschiedener Interessensgruppen zu kennen und empathisch auf sie einzugehen. Genau das macht die Arbeit in diesem Team so besonders und spannend. Ob bei Events, der Umsetzung unserer Markenkernwerte und unseres Corporate Designs, der Medienarbeit im Internet oder der internen Kommunikation: Ich schätze meine vielseitigen Aufgaben und mein Team sehr.

 

Einer meiner bewegendsten Momente war das Forum Global im Juni 2011, als wir 75 Castellers de Barcelona zu Gast hatten und unglaubliche Foto- und Videoaufnahmen für unser damaliges Corporate Design „auf die Beine und Hände“ stellten. Ich durfte auch Teil eines Menschenturms sein.

 

Was schätzen Sie an Ihrem Job am meisten?

Neben den facettenreichen Jahren an praktischer Erfahrung, auf die ich schon zurückblicken darf, steht momentan die Vereinbarkeit von Familie und Beruf an erster Stelle. Über die Flexibilität, die mir – vor allem auch in diesen besonderen Zeiten, wie wir sie 2020 erleben – entgegengebracht wurde, bin ich sehr dankbar. Zu wissen, dass ich die Unternehmenskommunikation jederzeit mit mehr Stunden unterstützen könnte, macht mich sehr stolz und freudig auf den Zeitpunkt, wenn die Kinder etwas größer sind.

 

Zeigen Sie Ihre Position im Unternehmen mit einem Bild:


Abstimmung mit Prof. Dr. Christian Rödl bei der jährlichen Skifahrt

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu