Compliance und Datenschutz: Berufsstart in unserer Rechtsberatung in Bielefeld

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 21. November 2022
Interviewmoderator: Philipp Schulte
  
Rechtsanwalt Frederik Kopp berichtet in diesem Artikel über seinen eher untypischen Arbeitsalltag, wie die Tätigkeit bei Rödl & Partner seiner beruflichen Reise ein Ziel gegeben hat und was er Jura-Studierenden raten würde.
  

Seit wann bist Du bei Rödl & Partner in Bielefeld und wie hast Du Deine ersten Monate erlebt?

Meinen ersten Kontakt zu Rödl & Partner hatte ich im Rahmen der Anwaltsstation meines Referendariats im Juli 2021. Als Referendar wurde ich von dem Team der Bielefelder Niederlassung nicht nur sehr herzlich in Empfang genommen und in die „Rödl-Welt" eingeführt, sondern auch vom ersten Tag an praxisorientiert ausgebildet. Die Vielfalt an diversen Rechts- und Tätigkeitsgebieten von Rödl & Partner war ideal, um innerhalb der 9 Monate die verschiedensten Facetten der anwaltlichen Tätigkeit hautnah zu erleben. Dies bekräftigte meinen Wunsch, nach dem 2. Staatsexamen in dieses Berufsfeld einzusteigen. Durch die individuelle Förderung, die mir über die gesamte Zeit zur Verfügung gestellt wurde, konnte ich die Zeit sehr gut nutzen, um mich auf den Berufsstart vorzubereiten. Parallele Lerneinheiten für das Examen gerieten dabei jedoch nicht zu kurz. Hilfreiche Tipps und die Unterstützung von insbesondere noch „examensfrischen" Kolleginnen und Kollegen ermöglichten mir eine optimale Vorbereitung auf die letzte Hürde. 

Nach den schriftlichen Prüfungen absolvierte ich auch meine anschließende 3 monatige Wahlstation bei Rödl & Partner und konnte meine positiven Erfahrungen vertiefen. Umso größer war dementsprechend die Freude, nach bestandenem Examen nunmehr als Rechtsanwalt das Bielefelder Team dauerhaft unterstützen zu können. 

  

Wie gestaltet sich ein typischer Arbeitstag in Deinem Team und bei Dir persönlich?

Ein typischer Arbeitstag beginnt bei mir um 9 Uhr mit der Sichtung und Beantwortung von E-Mails. Als zusätzliche Routine kommt in Bielefeld jeweils einmal wöchentlich ein Team-Meeting mit allen Kolleginnen und Kollegen der Rechtsberatung dazu. Auch innerhalb meines Teams - Compliance und Datenschutz – gibt es einen regelmäßigen Jour-Fixe. Abgesehen davon ist der Arbeitsalltag von uns nur wenig von Routine geprägt und stark davon abhängig, an welchen Projekten und Mandaten wir momentan arbeiten. Insbesondere der Bereich Compliance und Datenschutzrecht zeichnet sich zudem durch schnellen Wandel und Weiterentwicklung aus, sodass es auch zum typischen Arbeitstag zählt, sich stets auf dem aktuellen Stand zu halten und die Beratung darauf abzustimmen. Zu den üblichen Tätigkeiten zählen u. a. die Vorbereitung und Durchführung von Mandantengesprächen, Vertragsprüfungen und Entwürfe, die Konzeption von Schulungen und die Arbeit an Fachbeiträgen. Neben unserem Büro im Bielefelder Lenkwerk haben wir einen weiteren Standort in dem Herforder „Denkwerk“, in dem wir neben der Rechtsberatung auch notarielle Dienstleistungen anbieten. Wir arbeiten als Gesamtteam und regelmäßig an beiden Standorten.

Ein „typischer" Arbeitstag lässt sich also nur schwer beschreiben – die gemeinsame Mittagspause mit den Kolleginnen und Kollegen um 12 Uhr ist jedoch immer routinemäßiger und unerlässlicher Bestandteil.

Wie gelingt es Dir, von Deiner beruflichen Tätigkeit privat abzuschalten?

Wie wohl bei den meisten, stehen auch bei mir Familie und Freunde an erster Stelle. Egal ob Zuhause, in der Bielefelder Innenstadt – an dieser Stelle das obligatorische „Ja, Bielefeld gibt es wirklich" – oder zu Besuch bei mittlerweile über ganz Deutschland verteilten Freunden, verbringe ich gerne so viel Zeit wie möglich mit ihnen. Dies lieber beim Kochen als beim Sport und zumindest mittlerweile lieber in der Bar als im Club. 

 

Was würdest Du Jura-Studierenden raten, die sich für eine Tätigkeit in der Rechtsberatung bei Rödl & Partner interessieren?

Der Rat ist einfach: probiert es aus! Meine Pflicht- und sonstigen Praktika habe ich in den unterschiedlichsten Rechtsbereichen absolviert. Meiner Ansicht nach lässt sich nur auf diese Art und Weise schrittweise herausfinden, wo die berufliche Reise einmal hin gehen soll. Egal ob Praktikum, eine Stelle als Werkstudent oder die Stationen während des Referendariats -  nutzt die Chance, die Arbeitsweise und den Teamspirit bei Rödl & Partner kennen zu lernen. Die Vielzahl der Tätigkeitsfelder, der interdisziplinare Austausch und die offene Mentalität eignen sich dabei bestens, um auch in kürzerer Zeit einen authentischen Einblick in verschiedene Arbeits- und Rechtsbereiche zu erhalten. 


Vielen Dank für das Interview!


Kontakt

Contact Person Picture

Fabian Jeremias, LL.M.

Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 521 2607 4826

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Philipp Schulte

Junior Referent Employer Branding

+49 911 9193 1442

Anfrage senden

 Newsletter „Inside“

 

Spannende Einblicke in die Arbeitswelt von Rödl & Part­ner: Zum kostenlosen Abo »

Deutschland Weltweit Search Menu