Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



5 Fragen zum Thema Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement | April 2022

PrintMailRate-it


Hannah Pirner steht kurz vor dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büro­mana­gement. Wir haben ihr dazu 5 Fragen gestellt.  

1. Warum haben Sie sich für eine Ausbildung bei Rödl & Partner entschieden?

Ich habe mich für Rödl & Partner als meinen Ausbildungsbetrieb entschieden, da man durch die Größe des Unternehmens in verschiedene Aufgabenbereiche, Abteilungen und Geschäftsfelder hineinschnuppern kann und so ein präziseres Bild dafür bekommt, welchen beruflichen Werdegang man nach der Ausbildung anstreben will.

2. Wie ist der Bewerbungsprozess bei Ihnen abgelaufen? Gibt es Tipps, die Sie anderen Bewerbenden mitgeben möchten? 

Ich wurde zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, in dem ich mit einer Selbstpräsentation von mir überzeugen konnte. Hier hatte ich den Vorteil, mich den Gesprächspartnern etwas detaillierter vorstellen zu können, wodurch sie am Ende auch ein persönlicheres Bild von mir erhielten. Die Zusage kam schon am nächsten Morgen.

Tipp: Eine herausragende schulische Leistung ist nicht fundamental für eine zufriedenstellende Karriere. Deine Initiative und dein Ehrgeiz ist mindestens genauso ausschlaggebend.

3. Was macht Ihnen in der Ausbildung am meisten Spaß?

Der interdisziplinäre und internationale Aspekt ist das Beste an dieser Ausbildung. Ich merke jeden Tag wie vielfältig das Unternehmen ist und durch den stets wechselnden Einsatz versteht man gewisse Arbeitsprozesse viel besser. 

4. Wie sieht ein typischer Ausbildungstag bei Ihnen aus? 

Jeder Arbeitstag zeichnet sich durch ständigen Austausch innerhalb des Teams aus. Projekte werden zusammen angepackt und Probleme zusammen gelöst. Als Auszubildende:r wird man aktiv in das alltägliche Geschäft miteinbezogen und kann hier seinen Teil dazu leisten. Zwischen Teammeetings, Telefonkonferenzen und eigenen Aufgaben bleibt aber noch genug Zeit für einen Kaffee oder das Mittagessen mit den anderen Auszubildenden, Kolleginnen und Kollegen.

5. Wenn Sie drei Wünsche frei hätten: Welche wären das? 

  1. Ein Aufenthalt in einer unserer Auslandsniederlassungen
  2. Erreichung meiner akademischen Ziele
  3. 60 Urlaubstage 😉

Kontakt

Contact Person Picture

Julia Hartmann

Personalreferentin

+49 911 9193 2872

Anfrage senden

Contact Person Picture

Magdalena Thürauf

Personalassistentin

+49 911 9193 2874

Anfrage senden

 Newsletter „Inside“

 

Spannende Einblicke in die Arbeitswelt von Rödl & Part­ner: Zum kostenlosen Abo »

Deutschland Weltweit Search Menu