Unsere Office Managerin in München stellt sich vor: Ein Interview

PrintMailRate-it


Gemeinsam prägen wir unsere Unternehmenskultur, alle auf individuelle Art und Weise. Wer wir sind und was uns ausmacht, das stellen wir Ihnen nachfolgend vor:

#weareroedl: auf die Menschen kommt es an


Hallo Violetta Gleich, danke erst einmal für Ihre Zeit. Stellen Sie sich doch einmal vor: wer sind Sie und was machen Sie bei Rödl & Partner?

Mein Name ist Violetta Gleich, ich arbeite seit meinem Berufseinstieg 1998 bei Rödl & Partner, wobei das nicht ganz richtig ist. Genauer gesagt habe ich im August 1998 in der Kanzlei Schmakowski & Schmitt meinen Ausbildungsvertrag unterzeichnet und meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten begonnen. Im Februar 1999 hat dann Rechtsanwalt Stephan Schmitt seine Bürogemeinschaft mit Frau Schmakowski aufgelöst und seine Kanzlei bei Rödl & Partner eingebracht. Die Büros Schmitt und Rödl lagen damals schon auf einem Stockwerk in der Arabellastraße in München, man arbeitete also schon überörtlich zusammen. Für mich war es ein leichtes morgens am Telefon dann auf Rödl & Partner umzuschwenken, denn die Menschen und Philosophie von Rödl waren mir sehr gut bekannt.


Wie ist Ihre berufliche Karriere vor mehr als 25 Jahren gestartet und wie sind Sie dorthin gekommen, wo Sie aktuell sind? 

Nun, wie ich schon vorweggenommen habe, habe ich 1998 meine Ausbildung zur Rechtsanwalts-fachangestellten begonnen. Ich bin mit 19 nach dem Abitur aus einem der östlichsten Zipfel Brandenburgs, direkt von der polnischen Grenze nach München gekommen. Stephan Schmitt hat mir freundlicherweise einen Ausbildungsvertrag angeboten. Was vor ihm nicht viele taten. Ich hatte ein gutes Abiturzeugnis, so ist es nicht. Aber es brauchte trotzdem 60 erfolglose Bewerbungen, durch ganz Deutschland, bis sich die Wege von Herrn Schmitt und mir kreuzten. Ich war überglücklich und bereit für die „große weite Welt". Ich habe dann 24 ½ Jahre mit viel Herzblut und sehr gern für und mit Stephan Schmitt gearbeitet. Von ihm habe ich viel gelernt und ich konnte mich weiterbilden, selbstständig sein und vor allem sachbearbeitend arbeiten. Das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Aber dann war es Zeit für eine Veränderung. In der Niederlassung München wurde die Stelle der Leitung des Office Managements frei und ich sagte zu mir selbst: "wenn nicht jetzt wann dann". Ich hatte genug operative Berufserfahrung. Ich habe ausgebildet und hatte immer viel Verantwortung. Das wollte ich auch unter Ronald Hager in die Dienste der Niederlassung München stellen. Und hier bin ich also. 

 

Nehmen Sie uns mit in Ihren Arbeitsalltag: Was sind Ihre Aufgaben als Office-Managerin?

Als Rechtsfachwirtin hatte ich vor allem mit Gerichten, Mandantinnen und Mandanten oder der gegenüberliegenden Seite zu tun gehabt. Nun sind es Lieferanten, Vermieter und sämtliche Dienstleister, die wir für München beauftragen. Es gilt Preise zu verhandeln, Nebenkosten oder Mietverträge zu prüfen, Events interner und externer Art zu planen, zu organisieren und zu managen. Mein „Mandant", wenn man es jetzt so bezeichnen möchte, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alles, was gebraucht und angeschafft wird, geht über meinen Tisch, sei es neue Tische, Lampen oder sonstige Inneneinrichtung. Arbeitssicherheit, Social Media für die NL, Außenauftritt, Hochschulmarketing, Facility Management… die Aufgaben sind vielfältig und die Liste ist lang. Es wird nie langweilig. Unterstützt werde ich von einem feinen, aber kleinen Team, wozu auch der Empfang gehört. Ich bin sehr dankbar, mit tollen Menschen zusammenzuarbeiten.

 

Was mögen Sie besonders an Ihrer Tätigkeit?

Ganz klar die Vielfältigkeit. Man hat einen Plan, natürlich hat man den, was die Woche so ansteht, aber man weiß eben auch nie welche Themen manchmal um die Ecke kommen. Vor allem, wenn man mit vielen verschiedenen Menschen zusammen arbeitet. Das mag ich auch sehr. Ich mag Menschen und die Gespräche mit ihnen - das Erarbeiten von Lösungen. Wenn am Ende dann, bestenfalls, alle glücklich sind, macht mich das auch froh. Das ist sinnstiftend. 

 

Wie unterstützt Rödl & Partner Sie so zu arbeiten und Ihr Leben zu gestalten, wie Sie es möchten? 

Rödl & Partner zeichnet vor allem eines aus. Vertrauen in seine Mitarbeitende. Ich arbeite relativ frei, ich berichte an unseren Niederlassungsleiter in München, Ronald Hager, und erarbeite mit ihm zusammen auch viele Projekte und Lösungen für München. Den Weg zu den Lösungen kann ich aber frei wählen, was viel Spaß macht. Ich übernehme gern Verantwortung. Man kann sich auf mich verlassen und das wissen die Menschen auch. Ich werde einbezogen, gefordert und auch gefördert. Dies galt früher in der Rechtsberatung ebenso, wie jetzt für das Office Management. Ich bin Mutter einer 5-jährigen Tochter, hatte also auch mal eine kurze Rödl-Break. Aber ich konnte wunderbar wieder einsteigen, mit reduzierter Stundenanzahl und konnte später wieder aufstocken. Wenn meine Tochter krank ist, was leider in den Wintermonaten öfter vorkommt, als einem lieb ist, kann ich ohne Probleme mobil arbeiten. Diese Flexibilität und das Vertrauen weiß ich sehr zu schätzen. 


Danke Violetta Gleich für das tolle Interview! Auf viele weitere erfolgreiche Jahre bei Rödl & Partner. 


Kontakt

Contact Person Picture

Violetta Gleich

Office Manager

+49 89 9287 80 701

Anfrage senden

 Newsletter „Inside“

 

Spannende Einblicke in die Arbeitswelt von Rödl & Part­ner: Zum kostenlosen Abo »

Deutschland Weltweit Search Menu